zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Standorte

Berufsakademie Sachsen Standorte
Leipzig Staatliche Studienakademie
Riesa Staatliche Studienakademie
Dresden Staatliche Studienakademie
Glauchau Staatliche Studienakademie
Plauen Staatliche Studienakademie
Breitenbrunn Staatliche Studienakademie
Bautzen Staatliche Studienakademie

Aktuelles

Leipziger Studierende in Lyon

05. Dezember 2019

Freitag, 29.11.2019 - Tag 5 in Lyon

Übergabe Trikot RB Leipzig an EKLYA School of Business Lyon, 29. November 2020
Das Trikot wurde von allen RB Spielern unterschrieben. Herzlichen Dank an Herrn Rangnick für das tolle Überraschungspresent. Das Trikot wird seinen Ehrenplatz an der Hochschule in Lyon finden.

Mittwoch, 27.11.2019 - Tag 3 in Lyon

Unseren dritten Tag starteten wir im World Trade Center von Lyon. Der Manager hat uns den fantastischen Ausblick aus der 27. Etage gezeigt, welcher von verschiedenen Unternehmen als flexibles Büro gemietet wird. Er erklärte die Ideen hinter der Architektur.  
Später haben wir in Part Dieu im Gastronomy market Paul Bocuse. Paul Bocuse war ein sehr bekannter Koch in Frankreich. Hier gibt es verschiedene kleine Restaurants, welche sich zu einem sehr differenzierten Markt zusammenfügen - es ist ein toller Ort um die französische Küche besser kennenzulernen. Der nächste Punkt auf der Tagesordnung war das Museum „Musée des Confluences“ welches an der Kreuzung der
„Rhône“ & der “Saône“, die beiden Flüsse Lyons, liegt. Bevor wir uns zum Abschluss des Tages einen Vortrag über die Aufteilung des neueren Teils von Lyon anhörten, besuchten wir das Shopping Center „Pôle de Commerces et de Loisirs Confluence“.

We started our third day visiting World Trade Center of Lyon. The manager showed us an amazing view from 27 floor. This floor is rent by different companies as their offices. The manager explained the ideas behind architecture of the rooms.

Later we had lunch in Part Dieu Area at Gastronomy market Paul Bocuse. Paul Bocuse was an well known cook. It is the Center of many different food spots - amazing to get some knowledge about french food.

Dienstag, 26.11.2019 - Tag 2 in Lyon

Die Mittagspause verbrachte ein Großteil der Gruppe gemeinsam mit Herrn Klotz in einem kleinen und modernen französischen Lokal. So wurde uns auch die kulinarische Seite von Frankreich näher gebracht. Anschließend fuhren wir mit der Metro in das Stadtzentrum, um nun auch von den französischen Master-Studenten begrüßt zu werden.
Die Führung durch das Rathaus erfolgte in einer großen Gruppe. Für gewöhnlich sind Führungen hier nicht möglich. Wir wurden durch die prunkvoll ausgeschmückten Räumlichkeiten geführt und bekamen die Möglichkeit, mehr über die Geschichte der Stadt und die architektonischen sowie künstlerischen Besonderheiten des Rathauses zu erfahren. Um den Tag ausklingen zu lassen, fanden wir uns bei einem Getränk in unseren Arbeitsgruppen für Donnerstag zusammen, legten Gruppennamen fest und lernten uns kennen.

Tuesday, 26th of November, Day 2 in Lyon

The day started at 09:30 am at the Eklya Vaise Campus. Mr. Klotz gave us a presentation about intercultural differences between France and Germany. He mainly pointed out historical and geographical aspects.   
After a short coffee break we continued with a presentation of "Fiducial", a major French company. The main focus was on supporting smaller companies in finding a corporate strategy, accounting and other legal aspects.

Montag 25.11.2019 – Tag 1 in Lyon

Der Tag begann 09:30 Uhr am Eklya Vaise Campus. Herr Klotz beleuchtete in einer Präsentation interkulturelle Unterschiede zwischen den Ländern Frankreich und Deutschland. Dabei ging er hauptsächlich auf historische und geografische Aspekte ein.   
Nach einer kurzen Kaffeepause folgte eine Präsentation von „Fiducial“, einem großen französischen Unternehmen. Man hat sich vor allem darauf spezialisiert, kleinere Unternehmen unter anderem bei der Findung einer Unternehmensstrategie sowie der Buchhaltung und anderen diversen rechtlichen Aspekten zu unterstützen.

Zu Beginn der Woche starteten wir unseren ersten Tag an der Basilique Notre Dame über den Dächern von Lyon. Nach Besichtigung der römisch-katholischen Kirche haben wir den Ausblick über die gesamte Stadt genossen und erste Eindrücke gesammelt. Herr Klotz gab uns einen ersten Einblick über die Stadt und zukünftige Entwicklungschancen von Lyon. Mit der Seilbahn sind wir anschließend in das „Old City Center“ gefahren und haben die Architektur des UNESCO-Weltkulturerbes besichtigt. Die geschichtsträchtigen Hinterhöfe mit ihren italienisch-angelehnten Turmbauten waren sehr beeindruckend. Auf dem Weg zur Industrie- und Handelskammer haben wir die Innenstadt unter die Lupe genommen und liefen durch Einkaufspassagen. Angekommen an der IHK haben wir einen Vortrag von Herrn Klotz gehört, welcher uns die wichtigsten Stadtviertel und historische Aspekte über Lyon genauer darlegte. Ein Zusammenhang zu der städtischen Entwicklung in Leipzig wurde hergestellt, da beide Städte rasant wachsen und neue Stadtviertel entstehen.
Das Lyon eine „Smart City“ ist haben wir dann selbst miterleben dürfen. Mit einem fahrerlosen, elektrischen Bus sind wir nach der Mittagspause zum Groupama Stadium gefahren. Ein beeindruckendes Stadion, welches vor 4 Jahren erbaut wurde und nun Heimat des Fussballvereins Olympique Lyon ist. Neben Fussball finden hier aber auch zahlreiche Events wie Musikkonzerte, Rugbyspiele oder Businessseminare statt.
Nach der erlebnisreichen Stadionführung ging es zurück in die Innenstadt.

Lundi 25.11.2019 - Jour 1 à Lyon
En début de semaine, nous avons commencé notre première journée à la Basilique Notre Dame sur les toits de Lyon. Après avoir visité l'église catholique romaine, nous avons pu admirer la vue sur toute la ville et recueillir les premières impressions. M. Klotz nous a donné un premier aperçu de la ville et des perspectives de développement de Lyon. Ensuite, nous avons pris le téléphérique jusqu'au "Old City Center" et visité l'architecture du patrimoine mondial de l'UNESCO. Les arrière-cours historiques avec leurs tours à l'italienne étaient très impressionnantes. En route vers la Chambre de Commerce et d'Industrie, nous avons regardé de près le centre ville et parcouru des galeries marchandes. Arrivés à la CCI, nous avons écouté une conférence de M. Klotz, qui nous a expliqué plus en détail les quartiers les plus importants et les aspects historiques de Lyon. Un lien avec le développement urbain de Leipzig a été établi, car les deux villes connaissent une croissance rapide et de nouveaux quartiers voient le jour.

Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.