zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Das Rechenzentrum

Das Rechenzentrum der Staatlichen Studienakademie Leipzig ist für den Service und Betrieb aller zur Informationstechnologie gehörenden Belange zuständig.

Aufgaben sind u. a. die Beratung und Unterweisung

  • der Nutzer in der Lehre und im Studium
  • der Verwaltung in allen IT-Fragen

Der Betrieb der zentralen Informationstechnik und des Netzwerkes gehören in den Verantwortungsbereich des Rechenzentrums.

IT-Support

Service Zeiten 
Mo - Do:
Fr:
7:30 Uhr bis 16:00 Uhr
7:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Erreichbarkeit 

E-Mail:
(ausschließlich für BA-E-Mail-Adressen)

Hotline:

support(at)ba-sachsen.de


+49 341 42743-900

Dienste

Studierende der Staatlichen Studienakademie Leipzig  erhalten am Tag der Immatrikulation ihre persönlichen Login-Daten. Mit diesen können sie sich z. B. unabhängig vom Betriebssystem (Microsoft Windows oder Linux) an einem Kabinett- oder Laborrechner der Einrichtung anmelden. Das vom System generierte Passwort sollte nach der Aushändigung an einem lokalen Laborrechner der Staatlichen Studienakademie Leipzig umgesetzt werden.

Das Passwort schützt folgende Bereiche:

  • Anmeldung am Kabinett- oder Laborrechner (Domäne BALEIPZIG)
  • Anmeldung am Webinterface des E-Mail Servers (https://mail.ba-leipzig.de)
  • Abruf der E-Mails mittels POP3 (z. B. Thunderbird oder Outlook)
  • Zugang zum WLAN eduroam

Die Staatliche Studienakademie Leipzig nimmt an der Initiative Education Roaming (eduroam) teil. Folgende Personen sind für die Nutzung des Netzwerks eduroam an der Staatlichen Studienakademie Leipzig berechtigt:

  • Studierende, Mitarbeiter, Dozenten und externe Dozenten mit einem Login unserer Einrichtung
  • Gäste von partizipierenden Einrichtungen mit ihrem eigenen Account

 

Für die Verbindung mit den Netzwerk eduroam stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung.

1. Verwendung von fertigen Konfigurationsdateien:

  • Das Endgerät muss mit dem Internet verbunden sein.
  • Aufruf der Seite cat.eduroam.org.
  • Auswahl des Buttons "Klicken Sie hier, um Ihr eduroam Installationsprogramm herunterzuladen".
  • Auswahl der "Berufsakademie Sachsen - Staatliche Studienakademie Leipzig".
  • Die Webseite schlägt die zu Ihrem System passende Software vor.
  • Profile für andere Betriebssysteme werden über den Link „Einen anderen Installer auswählen“ angezeigt.
  • Abhängig vom Betriebssystem ist für die Installation des Profils eine zusätzliche Software notwendig:
    • Für Windows-Clients erhalten Sie die Software automatisch per Profil-Download.
    • Nutzen Sie ein Smartphone mit z. B. Android, so erhalten lediglich eine Profildatei. Zusätzlich muss die offizielle App eduroam CAT über den Google Play Store Ihres Clients bezogen werden.
    • Bei Mac-Clients reicht die Profildatei, welche mit einem Doppelklick installiert werden kann.
  • Für die Installation des Profils  bzw. der zusätzlichen Software sind ggf. Administratorrechte erforderlich.
  • Bei der Konfiguration werden Sie aufgefordert den Benutzernamen und das Passwort einzugeben
    • Benutzername: uid@ba-leipzig.de (z. B. iw18em1@ba-leipzig.de)
    • Passwort: persönliches Passwort an der BA-Leipzig
  • Bei den Profilen von cat.eduroam.org wird die anonyme Identität anonymous@ba-leipzig.de automatisch verwendet.

 Eine um Bildmaterial erweiterte Anleitung finden Sie hier.

2. Manuelle Konfiguration:

  • Netzwerkname: eduroam
  • Authentifizierung: WPA2 Enterprise
  • EAP-Methode: PEAP
  • Phase 2-Authentifizierung: MSCHAPv2
  • Zertifikat: nicht festlegen (wird automatisch übernommen) oder direkt Wurzelzertifikat T-Telesec Global Root Class 2 angeben (siehe Punkt Digitale Zertifikate)
  • Identität: uid@ba-leipzig.de  (z. B.  iw18em1@ba-leipzig.de)
  • Anonyme Identität: anonymous@ba-leipzig.de
  • Passwort: persönliches Passwort an der BA-Leipzig

Die Konfiguration muss nur einmal vorgenommen werden, eine erneute Eingabe der Nutzungsdaten entfällt. Das so konfigurierte Endgerät kann sich an allen teilnehmenden Einrichtungen mit dem Netzwerk eduroam verbinden. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung der anonymen Identität anonymous@ba-leipzig.de Pflicht ist!

Eine ausführliche Anleitung zur manuellen Einrichtung des drahtlosen Netzwerks eduroam finden Sie hier.

Hinweis: eduroam steht jedem immatrikulierten Studierenden, Mitarbeiter und Gastdozenten zur Verfügung. Im eigenen Interesse dürfen die persönlichen Zugangsdaten nicht weitergegeben werden!

Die Berufsakademie Sachsen - Staatliche Studienakademie Leipzig nimmt an der Initiative Education Roaming (eduroam) teil. Folgende Personen sind für die Nutzung des Netzwerks eduroam an der Staatlichen Studienakademie Leipzig berechtigt:

  • Studierende, Mitarbeiter, Dozenten und externe Dozenten mit einem gültigen Login unserer Einrichtung
  • Gäste von partizipierenden Einrichtungen mit ihrem eigenen Account

 

Für die Verbindung mit den Netzwerk eduroam stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung.

1. Verwendung von fertigen Konfigurationsdateien:

  • Das Endgerät muss mit dem Internet verbunden sein.
  • Aufruf der Seite https://cat.eduroam.org/?idp=6104&profile=6653
  • Die Webseite schlägt die zum Betriebssystem passende Software vor.
  • Profile für andere Betriebssysteme werden über den Link „Einen anderen Installer auswählen“ angezeigt.
  • Abhängig vom Betriebssystem ist für die Installation des Profils eine zusätzliche Software notwendig:
    • Für Windows-Clients erhalten Sie die Software automatisch per Profil-Download.
    • Nutzen Sie ein Smartphone mit z. B. Android, so erhalten lediglich eine Profildatei. Zusätzlich muss die offizielle App eduroam CAT über den Google Play Store Ihres Clients bezogen werden.
    • Bei Mac-Clients reicht die Profildatei, welche mit einem Doppelklick installiert werden kann.
  • Für die Installation des Profils bzw. der zusätzlichen Software sind ggf. Administratorrechte erforderlich.
  • Bei der Konfiguration werden Sie aufgefordert den Benutzernamen und das Passwort einzugeben
    • Benutzername: sMatrikelnummer@dssax.de (z. B. s5999998@dssax.de)
    • Passwort: persönliches Passwort für den IT-Dienst eduroam
  • Bei einer Konfiguration des Zugangs über die Seite cat.eduroam.org wird die anonyme Identität anonymous@dssax.de automatisch verwendet.

2. Manuelle Konfiguration:

  • Netzwerkname: eduroam
  • Authentifizierung: WPA2 Enterprise
  • EAP-Methode: PEAP
  • Phase 2-Authentifizierung: MSCHAPv2
  • Zertifikat: nicht festlegen (wird automatisch übernommen) oder direkt Wurzelzertifikat T-Telesec Global Root Class 2 angeben (siehe Punkt Digitale Zertifikate)
  • Identität: sMatrikelnummer@dssax.de (z. B. s5999998@dssax.de)
  • Anonyme Identität: anonymous@dssax.de
  • Passwort: persönliches Passwort für den IT-Dienst eduroam

Die Konfiguration muss nur einmal vorgenommen werden, eine erneute Eingabe der Nutzungsdaten entfällt. Das so konfigurierte Endgerät kann sich an allen teilnehmenden Einrichtungen mit dem Netzwerk eduroam verbinden. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung der anonymen Identität anonymous@dssax.de Pflicht ist!

Hinweis: eduroam steht jedem immatrikulierten Studierenden, Mitarbeiter und Gastdozenten zur Verfügung. Im eigenen Interesse dürfen die persönlichen Zugangsdaten nicht weitergegeben werden!

Das WLAN-Netzwerk www.ba-leipzig.de ist ausschließlich reinen Gästen vorbehalten (z. B. Praxispartner), deren Organisationen nicht an der Inititative eduroam teilnehmen. Bei Bedarf kann ein entsprechendes Tages-Passwort im Sekretäriat oder Rechenzentrum beantragt werden.

Für eine gesicherte VPN-Verbindung von externen Quellen mit dem Netzwerk der Staatlichen Studienakademie Leipzig steht Ihnen ein personalisierter VPN-Client zur Verfügung. Eine Anleitung zur Installation finden Sie hier.

Der Zugriff von externen Quellen auf z. B. das persönliche Home-Laufwerk im Netzwerk der Staatlichen Studienakademie Leipzig steht Ihnen nach einer erfolgreich eingerichteten und gestarteten VPN-Verbindung zur Verfügung. Eine Anleitung finden Sie hier.

Jeder Studierende der Staatlichen Studienakademie Leipzig bekommt am Tag seiner Immatrikulation eine eindeutige E-Mail-Adresse zugeteilt. Diese wird zur internen Kommunikation im Kurs sowie von der Akademie und deren Dozenten zur Verteilung von Informationen (Noten, Veranstaltungen, Stundenpläne etc.) genutzt. Sie sollte daher regelmäßig abgefragt werden.

Die E-Mail Adresse setzt sich folgendermaßen zusammen:
Vorname.Nachname(at)Seminargruppe.ba-leipzig.de

Am Beispiel der Studienrichtung Immobilienwirtschaft des Matrikels 2018 wird gezeigt, welche E-Mail-Adressen und -Verteiler den Studierenden und den Dozenten zur Verfügung stehen:

Erika.Mustermann(at)iw18-1.ba-leipzig.de
E-Mail-Adresse der Studentin Erika Mustermann aus der iw18-1

studierende(at)iw18-1.ba-leipzig.de
alle Studierenden der Seminargruppe iw18-1

studierende(at)iw18.ba-leipzig.de
alle Studierenden der Seminargruppen iw18-1 und iw18-2

Abkürzungen für Seminargruppen:

bw   Bankwirtschaft
cn    Controlling
cs     Informatik
iw    Immobilienwirtschaft
se    Service Engineering
sw   Steuerberatung / Wirtschaftsprüfung

Damit gültige E-Mail Adressen nicht ohne Weiteres automatisch aus der Website ausgelesen werden können, ist generell das @-Zeichen durch ein (at) ersetzt worden. 

Abfrage über das Webinterface

Auf der Seite https://mail.ba-leipzig.de haben sie direkten Zugriff auf ihre E-Mails. Als Login verwenden sie bitte die vollständige E-Mail-Adresse und das Passwort der ihnen ausgehändigte Login-Daten. Das Webinterface ist weitgehend selbsterklärend. Das Zertifikat der Staatlichen Studienakademie Leipzig muss akzeptiert werden.

Einbindung in einen E-Mail-Client

Wer die E-Mail-Adresse der Staatlichen Studienakademie Leipzig über einen entsprechenden Client wie z. B. Thunderbird oder Outlook verwalten möchte, muss bei der Einrichtung seines Kontos den Posteingang und -ausgang konfigurieren. Eine Anleitung für Outlook 2016 finden sie hier.

Wer Outlook 365 nutzt, muss das neue Konto über die Systemsteuerung von Windows 10 erstellen, um die granularen Einstellungen der Anleitung vornehmen zu können:

- rechte Maustaste auf das Windowssymbol (unten links), Auswahl Systemsteuerung
- Anzeige -> von "Kategorie" auf "Kleine Symbole" wechseln
- Doppelklick auf den Eintrag "E-Mail" oder "Mail"
- Button E-Mail-Konten... wählen
- Neu... auswählen
- der Anleitung von Outlook 2016 folgen
- Anmerkung zum Punkt 7. Reiter "Erweitert": Sollte TLS beim verschlüsselten Verbindungstyp nicht zur Auswahl stehen, sollte STARTTLS verwendet werden

SOPHOS Quarantäne Report

Alle eingehenden E-Mails werden durch die E-Mail Protection von SOPHOS geprüft. Generell wird verdächtiger SPAM gefilter. Darüber hinaus sind aus Sicherheitsgründen folgende Filtereinstellungen vorhanden:

  • E-Mail-Anhänge mit folgenden Dateiendungen werden bei eingehenden E-Mails prinzipiell blockiert:
    • .exe, .msi, .com, .bat, .vbx, .hta, .inf, .js, .jse, .wsh, .vbs, .vbe, .lnk, .chm, .pif, .reg, .scr, .cmd
  • SPAM und E-Mail-Anhänge mit folgenden Dateiendungen werden unter Quarantäne gestellt:
    •  .dotx, .docm, .dotm, .xls, .xlt, .xla, .xlsx, .xltx, .xlsm, .xltm, .xlam, .xlsb, .zip
  • Archive werden gescannt, verschlüsselte Archive werden ebenfalls in der Quarantäne abgelegt

Die Nutzer erhalten zweimal täglich einen automatisch generierten Quarantäne Report (09:00 Uhr / 14:00 Uhr), falls seit dem letzten Bericht neue Elemente gefiltert wurden. Bitte prüfen Sie diesen Report gründlich. Ist der Anwender mit dem BA-Netz verbunden (eduroam, Kabinettrechner, extern per VPN-Verbindung), so kann er irrtümlich gefilterte E-Mails direkt aus der Report-Mail heraus "Freigeben". Freigegebene E-Mails werden sofort zugestellt.

Eine Gesamtübersicht aller gefilterten E-Mails (30 Tage), sowie die Möglichkeit Black- und Whitelists zu pflegen, erhält man im User Portal von Sophos, welches mit den persönlichen Nutzerdaten aus dem BA-Netz aufgerufen werden kann. Für den externen Aufruf wird eine aktive VPN-Verbindung benötigt.

Hinweis

Es erfolgt keine Sicherung der E-Mails. Jeder Nutzer ist für das Backup seiner persönlichen Daten selbst verantwortlich!

Jeder Studierende der Staatlichen Studienakademie Leipzig bekommt am Tag seiner Immatrikulation eine eindeutige E-Mail-Adresse zugeteilt. Diese wird zur internen Kommunikation im Kurs sowie von der Akademie und deren Dozenten zur Verteilung von Informationen (Noten, Veranstaltungen, Stundenpläne etc.) genutzt. Sie sollte daher regelmäßig abgefragt werden.

Die E-Mail Adresse setzt sich folgendermaßen zusammen:
sMatrikelnummer(at)ba-sachsen.de

Am Beispiel der Studienrichtung Immobilienwirtschaft des Matrikels 2019 wird gezeigt, welche E-Mail-Adressen und -Verteiler den Studierenden und den Dozenten zur Verfügung stehen:

s5999991(at)ba-sachsen.de
E-Mail-Adresse eines Studierenden an der Berufsakademie Sachsen - Staatliche Studienakademie Leipzig

5iw19-1(at)ba-sachsen.de
alle Studierenden der Seminargruppe iw19-1

Abkürzungen für Seminargruppen:

cn    Controlling / Finance
cs     Informatik
iw    Immobilienwirtschaft
se    Service Engineering
sw   Steuerberatung / Wirtschaftsprüfung

Damit gültige E-Mail Adressen nicht ohne Weiteres automatisch aus der Website ausgelesen werden können, ist generell das @-Zeichen durch ein (at) ersetzt worden. 

Abfrage über das Webinterface

Auf der Seite https://mail.ba-sachsen.de haben sie direkten Zugriff auf ihre E-Mails. Als Login verwenden sie bitte die vollständige E-Mail-Adresse und das Passwort der ihnen ausgehändigte Login-Daten. Das Webinterface ist weitgehend selbsterklärend.

Einbindung in einen E-Mail-Client

Wer die E-Mail-Adresse der Staatlichen Studienakademie Leipzig über einen entsprechenden Client wie z. B. Thunderbird oder Outlook verwalten möchte, muss bei der Einrichtung seines Kontos den Posteingang und -ausgang konfigurieren. Verwenden Sie folgende Informationen, wenn Sie eine POP- oder IMAP-Verbindung mit Ihrem Postfach herstellen wollen:

POP-Einstellung

Servername: pop.ba-sachsen.de
Port: 995
Verschlüsselungsmethode: SSL

IMAP-Einstellung

Servername: imap.ba-sachsen.de
Port: 993
Verschlüsselungsmethode: SSL

SMTP-Einstellung

Servername: mail.ba-sachsen.de
Port: 587
Verschlüsselungsmethode: TLS

 

Wer Outlook 365 nutzt, muss das neue Konto über die Systemsteuerung von Windows 10 erstellen, um die granularen Einstellungen der Anleitung vornehmen zu können:

- rechte Maustaste auf das Windowssymbol (unten links), Auswahl Systemsteuerung
- Anzeige -> von "Kategorie" auf "Kleine Symbole" wechseln
- Doppelklick auf den Eintrag "E-Mail" oder "Mail"
- Button E-Mail-Konten... wählen
- Neu... auswählen
- der Anleitung von Outlook 2016 folgen
- Anmerkung zum Punkt 7. Reiter "Erweitert": Sollte TLS beim verschlüsselten Verbindungstyp nicht zur Auswahl stehen, sollte STARTTLS verwendet werden

 

SOPHOS Quarantäne Report

Alle eingehenden E-Mails werden durch die E-Mail Protection von SOPHOS geprüft. Generell wird verdächtiger SPAM gefilter. Darüber hinaus sind aus Sicherheitsgründen folgende Filtereinstellungen vorhanden:

  • E-Mail-Anhänge mit folgenden Dateiendungen werden bei eingehenden E-Mails prinzipiell blockiert:
    • .exe, .msi, .com, .bat, .vbx, .hta, .inf, .js, .jse, .wsh, .vbs, .vbe, .lnk, .chm, .pif, .reg, .scr, .cmd
  • SPAM und E-Mail-Anhänge mit folgenden Dateiendungen werden unter Quarantäne gestellt:
    •  .dotx, .docm, .dotm, .xls, .xlt, .xla, .xlsx, .xltx, .xlsm, .xltm, .xlam, .xlsb, .zip
  • Archive werden gescannt, verschlüsselte Archive werden ebenfalls in der Quarantäne abgelegt

Die Nutzer erhalten zweimal täglich einen automatisch generierten Quarantäne Report (09:00 Uhr / 14:00 Uhr), falls seit dem letzten Bericht neue Elemente gefiltert wurden. Bitte prüfen Sie diesen Report gründlich. Ist der Anwender mit dem BA-Netz verbunden (eduroam, Kabinettrechner, extern per VPN-Verbindung), so kann er irrtümlich gefilterte E-Mails direkt aus der Report-Mail heraus "Freigeben". Freigegebene E-Mails werden sofort zugestellt.

Eine Gesamtübersicht aller gefilterten E-Mails (30 Tage), sowie die Möglichkeit Black- und Whitelists zu pflegen, erhält man im User Portal von Sophos, welches mit den persönlichen Nutzerdaten aus dem BA-Netz aufgerufen werden kann. Für den externen Aufruf wird eine aktive VPN-Verbindung benötigt.

 

Hinweis

Es erfolgt keine Sicherung der E-Mails. Jeder Nutzer ist für das Backup seiner persönlichen Daten selbst verantwortlich!

Zertifikat der Staatlichen Studienakademie Leipzig

Die CA (Certificate Authority) ist die oberste Zertifizierungsstelle der Staatlichen Studienakademie Leipzig PKI (Public Key Infrastruktur). Benötigt werden digitale Zertifikate u. a. für die veschlüsselte Verbindung mit Servern der Staatlichen Studienakademie Leipzig, z. B. mit dem E-Mail-Server https://mail.ba-leipzig.de.

Importieren Sie, sofern noch nicht geschehen, das Zertifikat unserer Stamm-Zertifizierungsstelle (BA Leipzig PKI) im binären DER-Format auf Ihren Rechner. Das Zertifikat liegt in folgenden Formaten vor:

Das Zertifikat liegt im PEM-Format vor. Sie sollten bei der Installation den Fingerprint des Zertifikats anhand der hier angezeigten SHA1 und MD5 Prüfsummen überprüfen:

Fingerabdrücke (Prüfsummem):
Fingerabdruck(MD5): 47 A5 9C 17 0F 03 CD C8 0B E1 D9 73 11 B6 0D 4AFingerabdruck(SHA-1): 22 81 98 65 00 99 EE EF F9 A6 C1 0F 7D AF 6B 5D 0E E2 BC 37

 

Zertifikat der Telekom

Für die Nutzung des Dienstes eduroam wird das TeleSec-Zertifkat der Telekom benötigt. Bei der Verbindung mit eduroam wird dieses automatisch auf Ihrem Endgerät hinterlegt. Bei Bedarf steht Ihnen das Zertifikat hier zur Verfügung.

Über die Campus-Dual Selfservices können sich Studierende dieser Einrichtung registrieren, anmelden  oder ein neues Kennwort anfordern. Unter folgender URL erhalten Sie Zugriff auf eine für mobile Endgeräte optimierte Oberfläche.

Nach der erfolgreichen Anmeldung (Matrikelnummer und persönliches Campus-Dual Passwort) stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Studienablaufplan (1. - 6. Fachsemester)
  • Übersicht über Pflicht- und Wahlpflichtmodule
  • Anmeldung zur Prüfung
  • Einsicht in Prüfungsergebnisse

Bei Fragen oder Problemen zu Campus-Dual steht Ihnen Herr Aschmann gerne zur Verfügung.

Zur Förderung der Kompetenz aller Studierenden in der Beherrschung und Nutzung von Fremdsprachen, haben die einzelnen Studienakademien der BA-Sachsen einen Online-Kurs für verschiedene Fremdsprachen erworben, den sie Ihnen für Ihre individuelle Nutzung gerne kostenfrei zur Verfügung stellt.
Die Nutzung der Sprachlernsoftware ist insbesondere dafür gedacht, die eigenen Englisch-Schulkenntnisse bis zum Zeitpunkt des Beginns der Module "Fremdsprache" aktuell zu halten bzw. evtl. noch vorhandene Defizite in der Sprachbeherrschung auszugleichen. Neben Englisch sind auch noch weitere Sprachlernkurse, wie z. B. Spanisch Bestandteil dieses Angebotes.
Systemvoraussetzungen:

  • Soundkarte, Mikrofon/Headset
  • aktueller Browser: Internet Explorer, Firefox, Chrome
  • Internetverbindung (DSL 1000)

Weitere Informationen können Sie dem Artikel speexx unserer Homepage entnehmen.

Unter dem folgenden Link können sich alle Studierenden unserer Einrichtung kostenfrei registrieren:

www.speexx.com/portals/ba-sachsen/de/

Studienausweis

Der Studienausweis der Staatlichen Studienakademie Leipzig ist vom Typ Mifare DESFire und vereint mehrere Funktionen:

  • Studienausweis mit aktualisierbarem TRW-Gültigkeitsaufdruck
  • Bibliotheksausweis
  • MensaCard Studentenwerk Leipzig
  • Druck- und Kopierkarte an der Staatlichen Studienakademie Leipzig
  • Fahrausweis MDV

Die Kommunikation mit der Karte erfolgt kontaktlos (RFID) auf kurze Entfernungen (max. 10 cm). Für das z. B. Bezahlen in der Mensa oder die Identifikation am Kopiersystem sollte es im Regelfall ausreichen, die Brieftasche mit der Chipkarte auf das Lesegerät aufzulegen. Allerdings können Münzen, anderes Metall oder andere Karten die Kommunikation beeinträchtigen.

Auf der Vorderseite sind Name, Vorname, der Geburtstag, die Matrikelnummer und ein Lichtbild enthalten. Auf dem wiederbeschreibbaren TRW-Streifen werden abhängig vom aktuellen Status das Logo des Studentenwerks Leipzig, das MDV-Logo und die Gültigkeit vermerkt.

Die Rückseite des Studienausweises zeigt die Standorte der Berufsakademie Sachsen. Hervorgehoben wurden die Staatlichen Studienakademien Leipzig und Riesa, welche einen Verwaltungsverbund bilden.

Mit der Matrikel 2019 wurden neben den bekannten grünen Ausweisen auch die neuen BA-Sachsen Studierendenausweise eingeführt und ausgegeben. Auf der Vorderseite sind Name, Vorname, die Matrikelnummer und ein Lichtbild enthalten. Auf dem wiederbeschreibbaren TRW-Streifen werden abhängig vom aktuellen Status das Logo des Studentenwerks Leipzig, das MDV-Logo und die Gültigkeit vermerkt.

Der Funktionsumfang beider Ausweistypen (grün / weiß) ist identisch.

Über den integrierten RFID-Chip kann der Studienausweis auch als Bibliotheksausweis in unserer Einrichtung genutzt werden. Der in der Bibliothek aufgestellte Buchscanner ist kostenfrei und kann mittels USB-Stick genutzt werden.

Der Studienausweis der Staatlichen Studienakademie Leipzig kann in allen teilnehmenden Einrichtungen des Studentenwerkes Leipzigs als MensaCard verwendet werden. Das Guthaben für die Nutzung der Mensa ist auf einer separaten Börse verschlüsselt hinterlegt und kann nur in der Mensa selbst aufgeladen werden. Am Tag Ihrer Exmatrikulation können Sie sich in der Mensa das evtl. noch vorhandene Restguthaben auszahlen lassen. 

Mit der Einführung des MDV-Volltickets an der Staatlichen Studienakademie Leipzig im Wintersemester 2014/15 gilt Ihr Studienausweis gleichzeitig als Fahrausweis für alle Nahverkehrsmittel im Mitteldeutschen Verkehrsverbund. Bei einer Kontrolle ist der Aufdruck "MDV" auf dem Studienausweis der Nachweis dafür, dass Sie den Betrag für das MDV-Vollticket für das jeweilige Semester eingezahlt haben. Erst der Aufdruck macht Ihre BACard zum gültigen Fahrausweis. 

Die Gültigkeit des eigenen Studienausweises kann selbständig verlängert werden. Der entsprechende Validierer befindet sich gegenüber vom Raum 114 im Erdgeschoss der Staatlichen Studienakademie Leipzig.

Voraussetzungen für die Verlängerung der Gültigkeit sind:

  • eine bestehende Immatrikulation
  • eine rechtzeitige Überweisung der vollständigen Semestergebühr
  • Beachtung der ca. 14 - 21 tägigen Bearbeitungszeit nach der Überweisung
  • eine Druckaktualisierung ist frühestens 60 Tage vor Beginn des neuen Semesters möglich

Die neue Gültigkeit wird von außen sichtbar auf den Thermostreifen des Studienausweises gedruckt und zusätzlich im Chip der Karte kodiert.

Der neue Gültigkeitszeitraum richtet sich nach dem Datum des Drucks und den zu diesem Zeitpunkt bezahlten Semestern. Hierzu zwei einfache Beispiele, ausgehend von bereits bezahlten Semesterbeiträgen:

  • Druck am 10.04.2018:
    Der Studierende befindet sich im Sommersemester und bekommt genau diesen Zeitraum:
    01.04.2018 - 30.09.2018
  • Druck am 25.08.2018:
    Der Studierende befindet sich im Sommersemester und erhält zusätzlich den Zeitraum des kommenden Wintersemesters:
    01.04.2018 - 31.03.2019

Bitte gehen sie mit ihrem Studienausweis sorgfältig um. Bei fahrlässiger Beschädigung oder dem Verlust der Chipkarte wird eine Gebühr für eine Neuausstellung fällig.

Insbesondere sollten sie folgende Punkte beachten:

  • Nicht knicken - damit kann die in der Karte integrierte Antenne des Chips beschädigt werden.
  • Oberfläche nicht zerkratzen - die personenbezogenen Daten sind aufgedruckt und können dabei beschädigt werden.

Bei Verlust des Studienausweises kann vom Rechenzentrum ein Ersatz ausgestellt werden. Die Gebühr von 20,00 € ist im Vorfeld bei der allgemeinen Verwaltung zu entrichten (R236). Das Guthaben der Druck- und Kopierbörse kann auf den neuen Ausweis übertragen werden.

Das Mensaguthaben ist separat zu betrachten. Sollte evtl. noch Budget auf der Mensabörse vorhanden gewesen sein, so kann die Umbuchung des Guthabens beim Studentenwerk im Studenten Service Zentrum (Goethestrasse 6, 04109 Leipzig) vorgenommen werden. Dazu werden der neue Studienausweis und die Kartennummer des alten Ausweises benötigt. Die Kartennummer des alten Studienausweises erhalten Sie bei der Ausgabe des neuen Studienausweises im Rechenzentrum.

Software

  • Autodesk

    Studierende und Dozenten der Staatlichen Studienakademie Leipzig haben die Möglichkeit, sich bei Autodesk zu registrieren. Sie erhalten eine Auswahl an Autodesk-Produkten, die für private, nicht-kommerzielle Zwecke, genutzt werden darf. Unter folgendem Link gelangen Sie zur Produktauswahl AUTODESK. Für die Registrierung benötigen Sie Ihre BA-E-Mail-Adresse.

  • Microsoft Office

    Die Berufsakademie Sachsen ist Mitglied im Microsoft Landesvertrag Sachsen. Über diesen Vertrag haben Studierende unserer Einrichtung die Möglichkeit, die Software Microsoft Office 365 zu nutzen. Informationen zur Software, der Produktbestellung und dem Nutzungsrecht finden Sie auf den Seiten der TU Dresden, die den Service zum Beziehen der Software bereitstellt.
     
    https://campussachsen.tu-dresden.de
     
    Auszugweise zwei wichtige Hinweise aus den Nutzungsbedingungen:

    • Studierende dürfen diese Version laut Lizenzvertrag nur solange nutzen,
      solange sie auch immatrikuliert sind.
    • Studierende müssen das MS Office 365 aller 180 Tage erneut freischalten.

     

    Bei Fragen oder Problemen können Sie sich direkt an den Service Desk der TU-Dresden wenden: servicedesk@tu-dresden.de

  • Microsoft Azure Dev Tools for Teaching

    Microsoft Azure Dev Tools for Teaching bietet den Studierenden und Dozenten der Studiengänge Informatik und Service Engineering der Staatlichen Studienakademie Leipzig Zugriff auf eine große Auswahl von Betriebssystemen, Programmen und Entwicklerwerkzeugen der Firma Microsoft.

    Website Microsoft Azure Dev Tools fo Teaching

    Die Verwaltung der Software erfolgt über den Webstore. Wer das Angebot nutzen möchten, muss sich zunächst mit einem gültigen Microsoft-Konto anmelden oder ein neues MS-Konto erstellen. Dazu kann  z.B. die persönliche BA-E-Mail-Adresse verwendet werden. Microsoft prüft die Gültigkeit der Adresse, indem ein Verifikations-Code an diese verschickt wird. Im nächsten Schritt fordert MS sie auf, ihre Bildungseinrichtung zu verifizieren. Geben sie in den Feldern „Schul- oder Uni-E-Mail-Adresse“ Ihre BA-E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten von Microsoft eine Bestätigungs-E-Mail und können so den Zugang zum Portal freischalten.

     

    Erweiterte Softwareangebote:

    Der Zugang zu OnTheHub wird für alle berechtigten Studierenden (Informatik / Service Engineering) automatisch freigeschaltet, eine E-Mail mit den Zugangsdaten geht an ihre Mailadresse der Studienakademie. Berechtigte Dozenten werden auf Nachfrage eingetragen.

Ausstattung

Das Druck- und Kopiersystem der Staatlichen Studienakademie Leipzig ermöglicht allen Studierenden und Mitarbeitern die Anfertigung von Kopien und das Drucken von Dokumenten.

Insgesamt stehen drei Multifunktionsgeräte zur Verfügung:

  • Hauptgebäude, EG, gegenüber R113: Farbmaschine + Finisher (Lochen/ Heften)
  • Hauptgebäude, 1.OG, gegenüber R212: Farbmaschine
  • Bibliotheksbau, 1.OG, R140: Farbmaschine

Die Druckaufträge können an einem beliebigen Bibliotheks-, Kabinett- oder Laborrechner konfiguriert und ausgelöst werden. Eine Abholung der Druckaufträge kann innerhalb von 24h mit dem Studienausweis an einem der Multifunktionsgeräte erfolgen. Das dazu erforderliche Guthaben kann im Vorfeld über den Moneyloader (Hauptgebäude, EG, gegenüber R112) auf die persönliche Druck- und Kopierbörse aufgeladen werden.

PDF-Dokumente können auch per USB-Stick am Multifunktionsgerät selbst gedruckt werden. Scans können auf USB-Sticks oder die persönliche BA-E-Mail-Adresse erfolgen.

Eine ausführliche Anleitung sowie eine Übersicht der Entgelte finden Sie hier.

Bibliotheksrechner

Für Recherchearbeiten stehen mehrere Bibliotheksrechner zur Verfügung:

  • Bibliothek (Theke und Carriers)
  • Lesesaal R241 

Kabinett- und Laborrechner

Während des Studiums stehen den Studierenden drei PC-Kabinette zur Verfügung:

  • R103 - 23 +1 Festrechner
  • R111 - 18 +1 Festrechner
  • R204 - 20 + 1 Festrechner

Alle drei Pools sind in Bezug auf die Hard- und Software nahezu identisch ausgestattet. Als Betriebssysteme stehen Windows 10 und openSUSE zur Auswahl.

Darüber hinaus gibt es mehrere Pools mit Laborrechnern, die nur im Rahmen der Vorlesungszeit zur Verfügung stehen (R104, R105, R218, R219, R220, R221).

Anmeldung

Für die Anmeldung an den Bibliotheks-, Kabinett- und Laborrechnern werden die persönliche UID des Studierenden sowie das Passwort benötigt. Die UID setzt sich aus folgenden Komponeten zusammen:

SeminargruppeJahrgangVornameNachnameZahl       Beispiel: iw18em1

Erläuterung: iw18 steht für die Seminargruppe Immobilienwirtschaft 2018; em steht für die Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens Erika Mustermann; die Ziffer unterscheidet die eventuell im Kurs mehrfach vorkommende Initialen.

Voraussetzung für die Nutzung des Netzwerkes und der Laborrechner ist die Anerkennung der Nutzungsordnung, welche ihnen bei Studienbeginn zur Kenntnis gegeben wurde.

An der Staatlichen Studienakademie sind nahezu flächendeckend moderne Projektoren verbaut. Aktuell stehen folgende Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung:

RaumVGAHDMIMiracast
R103xx 
R104xx 
R111xxx
R120xxx
R204x x
R205x x
R206x x
R208x x
R209x x
R212x x
R221x  
R232x x
R241xxx
R303xx 
R304x x
R305x x
R306xxx
R308x x
R309x x
R310x x

Sollten Dozenten oder Studierende für ihre Präsentationen Projektoren in anderen Räumlichkeiten der Staatlichen Studienakademie Leipzig benötigen, so können diese im Rechenzentrum ausgeliehen werden. Adapter für die unterschiedlichen Ausgänge der mobilen Endgeräten sind dort ebenfalls erhältlich. 

Equipmentverleih

Im Rechenzentrum der Staatlichen Studienakademie Leipzig können für Präsentationen im Rahmen des Studiums folgende Hilfsmittel ausgeliehen werden:

  • Projektor (VGA, HDMI)
  • Wireless USB Presenter (Laserpointer, Seitennavigation)
  • Lautsprecher (USB-Anschluss, ohne zusätzliche Stromversorgung)
  • externes 3,5"-Diskettenlaufwerk mit USB-Anschluss
  • externer DVD-Brenner mit USB-Anschluss
  • USB-Stick (bis 8GB)
  • Verteilerdosen (bis 6-fach)
  • Adapter (VGA / HMDI)

Bitte melden Sie Ihren Bedarf rechtzeitig an, damit die entsprechenden Komponenten auch für den gewünschten Zeitraum verfügbar sind.

Ansprechpartner

Martin Schulz

Technischer Mitarbeiter, Rechenzentrum

Standort Leipzig

Telefon +49 341 42743-412
Fax +49 341 42743-331
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 107

Lars Aschmann

Laboringenieur

Standort Leipzig

Telefon +49 341 42743-411
Fax +49 341 42743-331
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 213
Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.